ARCHIV
Archiv
26.04.2013, 14:24 Uhr
Der RCDS - die CAMPUSINITIATIVE unterstützt das VMT Semesterticket an der der Friedrich-Schiller-Universität Jena

Noch bis zum 02. Mai können die Studenten der Friedrich-Schiller-Universität Jena an der Urabstimmung für die Erweiterung des Semestertickets teilnehmen. Der RCDS - die CAMPUSINITIATIVE ruft alle Studenten auf, von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen und für die Erweiterung der Leistungen des Semestertickets zu stimmen.

Schon seit mehreren Jahren setzt sich der RCDS - die CAMPUSINITIATIVE für ein Semesterticket PLUS an den Thüringer Hochschulen ein. Dieses soll nicht nur in der jeweiligen Hochschulstadt und im Nahverkehr der Deutschen Bahn im Freistaat gelten, sondern im gesamten Nahverkehr des Verkehrsverbundes Mittelthüringen (VMT). Die Studenten in Jena könnten dann beispielsweise mit der erweiterten Leistung auch in Erfurt mit der Straßenbahn oder in Weimar mit allen Bussen fahren.

Besonders für viele Studenten aus Thüringen bringt die Ausweitung des Semestertickets auf den gesamten VMT Vorteile. So können sie auch zuhause das Semesterticket nutzen und dadurch Geld sparen.

An der Universität Erfurt und auch an der Bauhaus-Universität Weimar haben sich bereits im letzten Jahr die Studierenden in Urabstimmungen für dieses Plus an Leistung ausgesprochen und nutzen nun bereits das erweiterte Semesterticket.

Auch für Thüringen als Hochschulstandort ist es wichtig, dass ein Semesterticket die verschiedenen Hochschulen verbindet, da so der Campus Thüringen und auch die Kooperation der Universitäten und Fachhochschulen gefördert wird, so der Vorsitzender des RCDS - die CAMPUSINITIATIVE Younes Ouaqasse.

Daher ruft der RCDS - die CAMPUSINITIATIVE alle Studenten der Friedrich-Schiller-Universität Jena auf, für das erweiterte Semesterticket zu stimmen.