NEUIGKEITEN
Neuigkeiten
25.01.2017, 15:31 Uhr
Creutzburg und Zamboni beim RCDS-Bundesausschuss in Berlin

Der Bundesausschuss für Finanzen ist traditionell eine der ersten und gleichsam bedeutendsten Veranstaltungen des neuen Jahres auf Bundesebene des Rings Christlich-Demokratischer Studenten (RCDS). Hier werden die Weichen für den Haushalt des deutschlandweit größten Studentenverbandes gestellt und die Ziele für die kommenden Monate festgelegt. Für Thüringen nahmen sowohl der RCDS-Vorsitzende Hans-Georg Creutzburg sowie sein Stellvertreter Andreas Zamboni, gleichzeitig Vorsitzender der Gruppe in Erfurt, an dem Treffen in Berlin teil. Neben Diskussionen und Beschlüssen des RCDS-Haushaltes stimmte der Bundesvorstand auch auf die Herausforderungen des Wahljahres 2017 ein.

„Neben unserer täglichen Arbeit an den Hochschulen und den dortigen Gremien wollen wir uns auch für die CDU-Kandidaten in den Wahlkreisen engagieren, damit Thüringen weiter Unions-Hochburg bleibt. Es bedeutet Verlässlichkeit, auch in puncto der Hochschulpolitik, da die Abgeordneten immer ein offenes Ohr haben und uns bei unseren Veranstaltungen aber auch anderen Fragen und Problemen mit Rat und Tat zur Seite standen und sich für den Hochschulstandort Thüringen in Berlin einsetzen“, betont Creutzburg die Wichtigkeit.